Das Königreich Bhutan

Gross National Happiness (GNH) = das Bruttosozialglück

Das unabhängige Königreich Bhutan (Druk Yül = Land des Donnerdrachen) ist ein Staat im Himayala mit konstitutioneller Monarchie nach dem Vorbild Großbritanniens. Es gäbe Vieles über Bhutan zu berichten - vorerst möchte ich jedoch nur auf die philosophisch-soziale Errungenschaft des Bruttosozialglücks näher eingehen. Die grandiose Idee des Bruttosozialglückes ist als politisches Konzept bisher auf dieser Welt einmalig!
Vereinfacht kann man sagen, dass bei diesem Konzept das Glück & Wohlergehen der Menschen über die wirtschaftliche Entwicklung stellt, bzw. dass Beides Hand in Hand gehen muss.


Erst in 2011 hat nun Japan auf der Asia-Pacific Konferenz angekündigt, das Wohlergehen & die gesellschaftliche Entwicklung der Bevölkerung objektiv messbar zu machen. Grundlage dafür sollen Werte wie die Armutsentwicklung, Selbstmordraten, die Wahrnehmung familiärer Verbindungen oder die Angst vor Strahlung sein.Dies ist evtl. ein erster Schritt in eine ähnliche Richtung.

Bhutan Landkarte

 

Während man in den weltweiten Entwicklungsländern mit vergleichbar schlechter wirtschaftlicher Ausgangslage voll darauf setzt, das wirtschaftlich basierte Bruttosialprodukt als Messlatte für gesellschaftliche Entwicklung zu etablieren, geht dieses kleine Königreich im Himalaya seit Mitte der 70er Jahre einen ganz eigenen Weg.

Der 4. König Bhutans (S.M. Sigme Singye Wangchuck) hat die Idee des Bruttosozialglücks bereits als junger König im Jahr 1976 der sicherlich etwas irritierten internationalen Öffentlichkeit vorgestellt.

Bedingt durch die tief verwurzelten buddhistischen Traditionen Bhutans war es möglich diese Vision einer Balance zwischen Spiritualität & materialistischen Zielen fest in der weiteren kulturellen Entwicklung zu verankern. Die spirituelle Entwicklung ist seit je her im Buddhismus mit wachsendem Wissen & persönlicher Erleuchtung verknüpft.

Ob und inwieweit dieses Entwicklungsphilosophie-Konzept auch dauerhaft in der Praxis funktionieren wird ist noch offen - trotz positiver wirtschaftlicher Entwicklung ist Bhutan nach wie vor von Hilfsleistungen internationaler Länder (Indiens Entwicklungshilfe ist hier Hauptträger) & Organisationen wie Unicef abhängig.

 

 

>>> Bildquelle: CIA World Factbook Lizenz: Gemeinfrei

Viele interessante & detaillierte weitere Infos finden sich unter den folgenden Links:

Da wir momentan unsere erste Bhutan Reise für den Oktober 2012 planen, werde ich spätestens danach eine erweiterte Webseite aus diesem Projekt machen. Bis dahin ein paar Surftipps aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz:

Weitestmöglich naturbelassene Massivholzbetten - ich habe mich schon vor Jahren für ein Zirben-Massivholzbett entschieden & schlafe seither traumhaft :-)

Erwachsenen Sprachreisen England - ich hatte durch die Strandnähe in Bournemouth das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden können und meine Sprachreise in England sehr genossen

Ein deutscher Alukoffer Hersteller mit Top-Produkten aus deutscher Produktion - ich nutze beruflich & privat mehrere Pilotenkoffer dieses Herstellers

Meine erfolgreiche berufliche Entwicklung habe ich einer Outplacement Beratung des Anbieters unter www.outplacement.org zu verdanken - diese hat erheblich zu meinem persönlichen Bruttosozialglück beigetragen :-)

To be continued ...

 

 

Copyright give20.eu © 2011. All Rights Reserved.